ULTRAS KREFELD

Alemannia Aachen (A)

Zum letzten Meisterschaftsspiel ging es zu Alemannia Aachen II. Da sich das Spiel wieder zu einer typischen Uerdinger Zitterpartie entwickelte, machen wir es hier kurz und schmerzlos. Am Ende konnten 1.500 Uerdinger (2000 insgesamt) im Aachener Tivoli einen 3:2 Auswärtssieg feiern und damit das Ticket für die Relegationsspiele fest gebucht werden.

Stimmung leider nur mittelmäßig. Die Fanszene schaffte es leider wieder einmal sich im kompletten Gästebereich zu verteilen. Dadurch der Support nicht so gut, wie er eigentlich hätte sein können, wenn alle geschlossen gestanden hätten. Die extra für den Eckblock geplante Choreo musste daher kurzfristig ausfallen. Das nächste mal bitte besser machen!!!

Nächster in Artikel

Vorheriger in Artikel

© 2017 ULTRAS KREFELD