ULTRAS KREFELD

Dornberg (A)

In ungewohnter Frühe traf man sich am Sonntag Morgen am Krefelder HBF. Nach ebenfalls ungewohnt “langer” Fahrt traf man in Bielefeld ein und tat dies lautstark mit diversen Schlachtrufen kund. Heute stand uns allerdings nicht die Arminia gegenüber, das tut sie erst am 04.12.2012, sondern kein anderer Verein als die TUS Dornberg. Nach 3 km Fußweg, schön mal was zu laufen und seinen Weg – trotz Grün/ Weißer Begleitung – selbst wählen zu können, traf man am Spielort an. Am Eingang hing ein großer Schriftzug “Ab hier gibt`s keine Gastgeschenke mehr”. Dass dieser Spruch sich nicht auf den KFC beziehen sollte, stellte man glücklich am Ende der 90 Minuten fest.

Wir positionierten uns auf der Tribüne und beflaggten den kleinen Zaun. Immerhin waren wiedereinmal mehr als die Hälfte der Zuschauer, insgesamt ca. 750, aus Krefeld angereist. Nach verdienter Führung in der Anfangsphase für Dornberg, drehten unsere Mannen erneut eine Partie. In Halbzeit 2 konnte man das Spiel dann ein wenig unverkrampfter genießen und mit Pogoeinlagen und Wechselgesängen den 3 Punkten entgegenfiebern. Die Rückfahrt verbrachte man dann in der ersten Klasse feucht-fröhlich und sehr stimmungsvoll. Wer dabei gewesen ist, weiß was gemeint ist. Also, nächstes Mal aufraffen und dabei sein!

Bereits am Freitag, 19:30 Uhr, kommt Siegen. Nicht nur sportlich eine Herausforderung sondern auch Fan-technisch.

Nächster in Artikel

Vorheriger in Artikel

© 2017 ULTRAS KREFELD