ULTRAS KREFELD

ETB SW Essen (A)

Geschockt nahm man am Vorabend des Spiels gegen ETB Schwarz-Weiß Essen hin, dass unser Trainer Peter Wongrowitz von Lakis entlassen worden ist. Darüber zu speckulieren, welche Gründe die Entlassung hat, macht an dieser Stelle keinen Sinn. Wir hoffen dennoch inständig, dass es gute Gründe dafür gibt und keinerlei Machtspiele oder Lapalien und Kurzschlussreaktionen zu diesem Schritt geführt haben. Einen solchen “Erfolgstrainer” zu entlassen ist schon eine große Hausnummer. Nichts desto trotz fuhr man zum Auswärtskick nach Essen. Mit ca. 200 Zugfahrern war man schnell in Essen und wurde das kurze Stück, zu Fuß, durch den Wald von einer extra angeforderten Polizei Einheit begleitet. Die besten Aufpasser waren sie nicht, denn als man einfach stehen geblieben ist um auf den Rest zu warten, liefen diese munter weiter. Das allerdings war leider das einzige, was wir an dem Tag zu lachen hatte. Das Spiel ging unglücklichmit 4-3 verloren, waren unsere Blau-Roten zu Anfang noch total verunsichert, kamen sie immer besser in die Partie und erspielten sich mehrere 100% Torchancen. Eine Fußballweisheit besagt: “Wenn du vorne die Dinger nicht machst, bekommst du sie hinten rein.” Das hat unser Team dann heute auch festgestellt. Leider konnte der aktive Haufen der Fanszene nicht zu einer positiven Unterstützung beitragen, war man aufgrund der Ereignisse wie versteinert. Den Support kann man somit als den schlechtesten im gesamten Jahr bezeichnen. Bleibt zu hoffen, dass sich alle wieder einfangen und Samstag gegen Rhynern Gas geben! Auf gehts Uerdingen, kämpfen und siegen!

Nächster in Artikel

Vorheriger in Artikel

© 2017 ULTRAS KREFELD