ULTRAS KREFELD

Westfalia Herne (A)

Gut 200 Zugfahrer fanden sich heut am Hauptbahnhof unserer Stadt ein. Heute ging es zum ersten Auswärtsspiel nach dem 17 Jahre lang ersehnten Aufstieg. Vor rund 1.500 Zuschauern, darunter ca. 700-800 Blau-Rote, war man zu Gast bei der Westfalia aus Herne. Voller Vorfreude kam man gut eine Stunde vor dem Anpfiff in Stadionnähe an. Nach einem kurzen, lautstarken Fußmarsch ging es dann ins weite Rund. “Endlich mal wieder ein Stadion!”, hörte man aus allen Ecken und auch die Anspannug stieg. Der Kern der üblichen Verdächtigen stand sehr geschlossen hinter den Fahnen. Leider allerdings, verteilte sich der Rest der Uerdinger Schar im gesamten Gästeblock. Zukünftig wäre es sehr schön, wenn alle geschlossen stehen. So sind wir nicht nur akkustisch, sondern auch optisch NRW Liga tauglich!

Zum Intro zeigten wir ein Spruchband mit der Aufschrift: “Der DFB kennt die Gefahr- Wir sind immer wieder aufsteigbar!”, aus einem bekannten Uerdinger Lied. Dahinter einiges an Schwenkern, insgesamt ein tolles Bild für den Einstieg. Stimmungstechnisch war die erste Halbzeit, auch wegen dem Spielverlauf, sehr stark! Eine hohe Mitmachquote und lauter, ausdauernder Gesang war durchweg gegeben. In Halbzeit zwei baute es dann Stimmungstechnisch allmählich ab, denn nach dem vierten Tor von Jochen Höfler war die Sache klar. Anschließend feierte man die Mannschaft und der Kader kam zum verdienten “abklatschen” an den Zaun! Alles in allem ein super Auftakt, der Lust auf eine erfolgreiche Saison macht. Schon am nächsten Samstag findet das erste Heimspiel gegen TuS Erndtebrück statt. Anpfiff ist um 18 Uhr.

Nächster in Artikel

Vorheriger in Artikel

© 2017 ULTRAS KREFELD