ULTRAS KREFELD

RW Ahlen (A)

Spätestens nach diesem Spiel kann man von einem guten Start ins neue Jahr sprechen. 4 Spiele – 4 Siege! Der KFC scheint wieder in der Erfolgsspur zurück gekehrt zu sein und der direkte Aufstieg ist wieder ein realistisches Ziel.

200 Zugfahrer machten sich auf Richtung Wersestadion. Zum Anpfiff hatten sich ca. 500 im Gästeblock eingefunden. Damit stellte man auch in Ahlen den Hauptteil unter den ca. 850 Zuschauern. Zum Intro gab es Fahnen sowie einige Doppelhalter zu sehen, die auch immer wieder während des Spiel zum Einsatz kamen. Weiter so! Verleiht der Kurve direkt ein ganz anderes Bild. Auch in Sachen Akustik konnte der Gästeanhang überzeugen. 90 Minuten in Bewegung – mal richtig schön laut, mal etwas leiser – aber insgesamt ein guter Auftritt. Nochmal weiter so!

Ohne große Mühe schossen Uzun (3. Min und 10. Min.) sowie Saka (76. Min) unsere Farben in Führung und verwalteten den Vorsprung auch ohne große Mühe. Daran änderte auch die rote Karte für unseren Torhüter Lenz nichts (Tätlichkeit?) und der Folge, dass Özdemir als Feldspieler für die letzten 3 Spielminuten das Tor hüten musste.

Der aktive Teil von RW Ahlen hatte sich auf der Haupttribüne eingefunden. Am Anfang war der ca. 30 Personen starke Mob ab und zu noch zu hören, nach dem 2:0 stellte man aber der Support ein, packte seine Sachen zusammen und beschränkte sich meist auf´s Fußball gucken. Wer mag es den Jungs in der aktuellen Situation übel nehmen. Kopf nicht hängen lassen, es kommen auch wieder bessere Zeiten!

Kommenden Sonntag geht es wieder auf Reise. Diesmal heißt das Ziel VfB Hüls (15.00 Uhr). Die Zugzeiten entnehmt ihr bitte dem Flyer. Weiter geht’s!

Nächster in Artikel

Vorheriger in Artikel

© 2017 ULTRAS KREFELD