ULTRAS KREFELD

RW Ahlen (H)

Positiv überrascht von dem bisher tollem Saisonstart setzte unsere Truppe dem Ganzen, am Freitag Abend- gegen Regionalliga Absteiger RW Ahlen, noch die Krone auf. Eingestimmt in diversen Kneipen rund ums Stadion, machte man sich gemeinsam auf den Fußweg in Richtung Stadion. Zum Spielbeginn regnete es Bierkränze und ein bunter Mix aus Fahnen und Doppelhaltern erschien im Flutlicht. Vor rund 2.500 Zuschauern im Stadion Inneren, darunter anfangs stolze 17 mitgereiste Anhänger aus Ahlen, ging Blau-Rot kurios in Führung. Nach einem Abstoß vom Keeper Lenz, hatte die Ahlener Hintermannschaft abstimmungs Probleme und so netzte man sich selbst einen ein. Der Block K daraufhin am flippen.

Die Blockfahne, gedacht zur Verkleinerung des Blocks, erfüllt seinen Zweck was das optische angeht. Das „Nahe beisammen sein“ im Block K ist optisch deutlich ansprechenbarer als in der Vergangenheit, jedoch müssen sich wohl noch diverse Personen daran gewöhnen, dauerhaft auszurasten und mitzusingen. Nach ca. 20 Minuten tat sich dann erstmals einiges auf der Nordtribüne, als die Ahlener Szene mit Verspätung eintraf. Auch nach den folgenden 3 Gegentoren und dem zwischenzeitlichen Anschluß Treffer für Ahlen, muss man den guten Support der Ahlener würdigen. Kam zwar in Block K fast nichts an, war wohl in den umliegenden Blöcken einiges zu hören. Auf unserer Seite kann man, alles im allem zufrieden sein. Annehmbare Lautstärke allerdings mit deutlich Luft nach oben und eine äußerst ausbaufähige Mitmachquote. Absolut überzeugen konnte letztendlich jedoch nur der Fahneneinsatz zum Ende des Spiels! Das war Gänsehaut pur! Sind wir gespannt was sich fantechnisch und vorallem sportlich in dieser Saison noch entwickeln kann. Weiter geht es bereits nächsten Freitag wo wir unsere neue DVD der letzten Saison vorstellen (Siehe Flyer). Darauf die Woche spielen wir am 11.09 zuhause gegen den VFB Hüls. Alle dürfen sich bereits jetzt schon vornehmen, die Grotenburg, -stimmungstechnisch- explodieren zu lassen!

Nächster in Artikel

Vorheriger in Artikel

© 2017 ULTRAS KREFELD