ULTRAS KREFELD

TuRu Düsseldorf (H)

Jetzt ist es richtig, richtig unheimlich! Mit 6:0 (in Worten: sechs) wurde heute vor 2.800 Zuschauern (Gäste: 20) der ärgste Verfolger TuRu Düsseldorf aus der heimischen Grotenburg in seine Einzelteilen zerlegt. Fußball von einem anderen Stern!

Aber nicht nur auf dem Rasen wurde heute Topleistung gezeigt. Auch im Franz-Raschid-Block zeigte sich heute von seine Sahneseite. Gut gefüllt und hoch motiviert wurde das Spiel mit einem Bierkranzregen und zahlreichen Fahnen und Doppelhaltern eingeleitet. Die Mitmachquote stimmte in den meisten Fällen und auch der Fahneneinsatz war recht ordentlich. Die Lautstärke war ebenfalls in den meisten Fällen sehr gut! Genau so muss der Laden immer brennen!

Bevor es kommenden Samstag (18:00 Uhr) mit dem „Auswärtsspiel“ in der Grotenburg gegen den VfR Fischeln weitergeht, kicken unsere Jungs am Dienstag (19:00 Uhr) gegen St. Hubert. Das ganze ist ein Benefizspiel für die kleine, schwer erkranke Finja. Die Einnahmen und Spenden werden dringend benötigte um Finja eine Delphintherapie zu finanzieren. Also hin da!

Nächster in Artikel

Vorheriger in Artikel

© 2017 ULTRAS KREFELD