ULTRAS KREFELD

Fortuna D’dorf 2 (H)

Mit einem 0:0 endete die Partie gegen die Zwote von Fortuna Düsseldorf. Nur 1.179 Zuschauer (Minusrekord der letzten Jahre) waren in die Grotenburg gekommen und sahen zwei sehr schwache Mannschaften, die beide nur sehr wenige Höhepunkte bieten konnten.

Unsere Gruppe präsentierte zwei Spruchbänder gegen die Vereinsführung. Desweiteren wurde unser Boykott fortgesetzt. Für Präsident Lakis sind wir nun nicht mehr der „braune Mob“ sondern neuerdings Hooligans (siehe Bericht der Reviersport vom 27.04.2014). Wie war das mit „Ich mach mir die Welt, wie sie mir gefällt“, Herr Präsident? Und auch im Stadion blieb es insgesamt recht ruhig. Bis auf einige Schlachtrufe, zwei Lieder und zu Beginn vereinzelten „Ultras raus!“Rufen blieb es bei einem ruhigen Samstagmittag. Wahrscheinlich in der Nacht von Freitag auf Samstag hatten unbekannte Personen die Werbebanden der Firmen von Lakis und Yilmaz (Vorstand) sowie Tekkan (sportliche Leitung) mit weißer Farbe übermalt, was für reichlich Gesprächsstoff im Stadion sorgte.

Bereits Dienstag (18:15 Uhr) erwartet uns im Pokalhalbfinale der TV Jahn Hiesfeld  (Oberliga). Bei einem Sieg würde man im Finale auf den MSV Duisburg treffen.

An dieser Stelle verweisen wir nochmal auf unsere Stellungnahme zur aktuellen Situation.

Nächster in Artikel

Vorheriger in Artikel

© 2017 ULTRAS KREFELD