ULTRAS KREFELD

SC Verl (H)

Nach 2 Niederlagen in Folge sollte es gegen Verl endlich wieder Punkte für uns geben. Doch trotz zweimaliger Führung, entführte der Gast aus Verl mit einem 2:3 alle Punkte aus der Grotenburg. 2070 Zuschauer (davon leider 0 aus Verl)

Auf den Rängen wurde das Spiel mit zahlreichen Fahnen und Doppelhaltern eingeläutet. Im Punkt Akustik konnte man anfangs da weitermachen, wo man gegen Schalke II aufgehört hatte. Auch wenn wir uns wiederholen, aber es sieht verdammt geil aus, wenn der gesamte Block sich am Support beteiligt und das ganze Stadion zusammen brüllt. Im zweiten Durchgang verflachte der Support leider etwas – und das besonders zu dem Zeitpunkt, als Verl das Spiel drehte. Gerade da ist unser Block gefragt!

Also Mund abwischen und weiter nach vorne! Für Nörgler und Besserwisser ist aktuell kein Platz. JETZT müssen wir zusammenstehen und mit unseren Jungs diese neue Situation (3 Niederlagen in Folge) gemeinsam meistern. Daher ohne wenn und aber kommenden Samstag zum Mitaufsteiger SV Lippstadt (14:00 Uhr).

Vorher startet allerdings noch der diesjährige Pokalwettbewerb. Mittwoch 18:00 Uhr wartet im Remscheider Röntgen Stadion der Kreisligist Hastener TV auf uns.

Nächster in Artikel

Vorheriger in Artikel

© 2017 ULTRAS KREFELD