ULTRAS KREFELD

SV Lippstadt (H)

In den letzten Tagen wurde sehr viel geschrieben und geredet. Die Gerüchteküche kochte nicht nur einmal über. Und auch innerhalb unserer Gruppe wurde viel über die letzten Spiele und Wochen diskutiert. Klarheit sollte ein großes Fantreffen geben, welches uns Anfang der Woche auch zugesagt wurde, dann aber doch wieder kurzfristig und ohne Begründung abgesagt wurde. So wurde leider eine große Chance vertan, Gerüchte und Missverständnisse der letzten Tagen und Wochen aus dem Weg zu räumen und endlich mal für Ruhe im Vereinsumfeld zu sorgen. Trotzdem entschloss man sich, der Mannschaft eine letzte Chance zu geben und auf irgendwelche Protestaktionen zu verzichten sondern 90 Minuten Vollgas zu geben.

Es stand mit dem Tabellennachbarn SV Lippstadt also Abstiegskampf pur auf dem Programm. Mit einem bunten Intro aus Doppelhaltern und Fahnen wurde unsere Mannschaft begrüßt und sofort lautstark unterstützt. Das Zeichen an unsere Jungs war klar: Die 3 Punkte müssen ohne wenn und aber in Krefeld bleiben! Und trotz frühem Rückstand kämpften unsere Jungs weiter und beackerten den Platz Meter um Meter. Der hohe Druck, der auf unseren Jungs lastete, machte die ganze Sache nicht leichter. Der Siegeswille war aber endlich wieder zu erkennen. Und so fiel durch Lamidi noch vor der Pause der viel umjubelte Ausgleich. Auch der Block kannte kein halten mehr und flippte völlig aus.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit bekam man im Block unerwarteten Besuch. Die gesperrten Spieler Issa, Kaya und Saka bzw. verletzten  Korte,  Ellguth, und Bougjid gesellten sich zu uns in den Franz-Raschid-Block und unterstützten gemeinsam mit der aktiven Fanszene ihre Kollegen auf dem Platz. Gute Aktion! Gerne öfters! Auf dem Platz ein ausgeglichenes Bild. Beide Seiten mit guten Chancen und gewollt, das Spiel für sich zu entscheiden. Gott sei Dank hatten aber diesmal nur unsere Jungs das Glück auf ihrer Seite und so konnte unser Winterneuzugang Schulz (58. Minute) den Ball im gegnerischen Tor unterbringen. Einen vergleichbaren Torschrei sucht man in den letzten Monaten bei uns vergebens und der Block war nach dem Führungstreffer endlich mal wieder richtig gut aufgelegt. In der Schlussphase wurde es noch mal ganz eng und der eine oder andere Herzinfarkt stand kurz bevo. Diesmal aber überstand unsere Abwehr die letzten Spielminuten unfallfrei und so blieben die so wichtigen drei Punkte in Krefeld. Große Erleichterung bei allen Fans und Spielern!

Lippstadt mit knapp 40 Leuten vor Ort. Die aktive Szene stand schön geschlossen hinter ihren Banner und spulte ihr Programm ab. Für Freunde des spielbezogenen Support nicht unbedingt etwas. Trotzdem immer viel Bewegung und Fahneneinsatz über die gesamten Spielzeit und für eine relativ kleine Szene vollkommen ok.

Viel Zeit zum Verschnaufen bleibt nicht! Kommenden Dienstag steht das Nachholspiel gegen Fortuna Köln (20:15 Uhr) fett im Kalender. Die leichte, positive Tendenz im Block sowie auf dem Platz gilt es dann zu bestätigen! COME ON 05!

Nächster in Artikel

Vorheriger in Artikel

© 2017 ULTRAS KREFELD