ULTRAS KREFELD

1. FC Köln 2 (A)

Die erste Auswärtstour der noch jungen Saison führte uns in die Domstadt zu den kleinen Geißböcken des 1. FC Köln. Circa 150 Zugfahrer folgten unserem Aufruf und erlebten eine stressfreie Anreise. Sogar Team Grün hielt sich im Hintergrund auf und beobachtete unser Treiben entspannt aus der Ferne. Gerade aus Köln kennt man dies leider auch anders. Daher auch mal ein Lob an Freund und Helfer an dieser Stelle.

Auf dem Platz legte Blau Rot sofort wie die Feuerwehr los und konnte an das starke Spiel gegen Schalke 04 II anknüpfen – jedoch leider ohne Torerfolg. Besser machte es der Kölner Nachwuchs in der 9. Minute und konnte seine erste Chance erfolgreich abschließen. Danach wieder die Gäste am Drücker – jedoch weiterhin leider ohne Torerfolg. In der zweiten Hälfte überließ man zum Ärgernis der 500 Uerdingern (insgesamt 1000 Zuschauer) dem FC das Kommando auf dem Platz und wirkte etwas ideenlos. So konnten die kleinen Geißböcke ohne großen Aufwand den knappen Vorsprung problemlos über die Zeit retten.

Ebenso erwischte auch der Gästeanhang keinen guten Tag. Insgesamt ein schlechter Auftritt mit sehr wenigen guten Momenten. Auch hier muss schnellstens nachgebessert werden! Bis auf wenige Einzelpersonen war die Kölner Szene heute nicht vertreten.

Kommenden Sonntag steigen wir mit dem Spiel beim VfB Speldorf (15:00 Uhr) in den Niederrheinpokal ein. Am Freitag, den 22. August geht es ab 19:30 Uhr dann bei den Sportfreunden Lotto in der Meisterschaft weiter.

Nächster in Artikel

Vorheriger in Artikel

© 2017 ULTRAS KREFELD