Stellungnahme zur Saison 14/15

Veröffentlicht am: 18.07.14

Liebe Blau-Rote Fangemeinde,

eine frustrierende und turbulente Saison liegt hinter uns! Was zu Beginn aussah, wie eine grandiose Saison, in der unser KFC nach 8 Jahren Oberliga, Niederrheinliga und NRW-Liga wieder gegen Gegner antreten durfte, die in Fußballdeutschland keine unbekannten sind, wurde zur chaotischsten und – für die Fanszene – katastrophalsten Saison, die unser Club je erleben musste. Wir haben uns als Fanszene so weit voneinander entfernt, dass wir keinen gesunden Eindruck machen. Sicherlich sind hier die Gründe in den unterschiedlichen Ansichten und Meinungen zu diversen Themen rund um unseren Club zu suchen, aber auch die Sturheit mit der wir uns begegneten haben dazu beigetragen, dass ein Miteinander für unsere Farben in der jüngsten Vergangenheit gar nicht oder nur sehr schwer möglich war.

Wir sehen die Machenschaften der Vereinsführung weiterhin kritisch und lassen es uns auch in Zukunft nicht nehmen unangenehme Themen anzusprechen und unsere Besorgnis kundzutun. Da sich jedoch unser Stimmungsboykott im Laufe der letzten Rückrunde auf die fehlende Motivation der Spieler und die beschämende Einstellung der Jungs zu unserem Verein bezog und die Mannschaft nun zum Großteil neu aufgestellt und, wie all die Jahre gefordert, mit jungen Spielern, denen man zutrauen kann, dass sie mit Kampfgeist und Einsatzwillen ans Werk gehen, bestückt ist, wollen wir den Jungs in der kommenden Saison den Rückhalt von den Rängen geben, den ein jeder Blau-Rote erst einmal verdient.

Da nun aber, wie bereits angesprochen, die Gemüter im Franz-Raschid-Block so weit erhitzt sind, dass sich erst im Laufe des Saisonstarts und einigen klärenden Gesprächen herausstellen lässt, in wie weit ein von uns organisierter Support vom Block noch angenommen, bzw. gewünscht wird, werden wir erst einmal keinen Vorsänger stellen. Wir, die Ultras Krefeld, werden komplett spielbezogen aus dem Block heraus supporten und stellen hierzu eine Trommel als Taktkoordination sowie ein paar Fahnen bereit. Das ganze dient natürlich auch dem langsamen herantasten an die neue Mannschaft, da das Misstrauen gegenüber der Vereinsführung weiter besteht und für uns noch lange nicht alle Punkte der letzten Saison, auch bezüglich der Positionierung und Organisierung der Mannschaft, geklärt und aus dem Weg geräumt sind.

Natürlich würden wir uns freuen, wenn sich ein jeder Blau-Rote dem Support anschließt und wir mit dafür sorgen können, dass unsere Heimspiele den Namen verdienen und wir auf fremden Plätzen als Einheit dafür sorgen, dass unsere Gegner es schwer haben, die Punkte bei sich zu behalten.

Warscheinlich wird es nicht möglich sein, die Meinung und Einstellung eines jeden Individualisten unter einen Fischerhut zu bekommen, aber dennoch liegt es in unserem Interesse Ungereimtheiten aus dem Weg zu räumen und vielleicht das ein oder andere Thema bei einem persönlichen Gespräch zu klären. Die letzten Wochen haben uns gezeigt, dass sich durch Einzel- oder Kleingruppengespräche in einer entspannten Atmosphäre Missverständnisse bereinigen lassen und beide Seiten mehr Verständnis für das Handeln und Denken der anderen Seite entwickeln, sowie beide Meinungen problemlos akzeptiert werden können.

Deswegen laden wir euch, wie bereits vor 2 Jahren, am Freitag, den 01.08.2014 (ab 19:05 Uhr) in die Großmarktkantine (Oppumer Straße 175, 47799 Krefeld) zu einem Fanszene-Abend ein, bei dem jeder aktive Supporter herzlich Willkommen ist, mit uns zu diskutieren und Ideen für die neue Saison auszutauschen. Für kalte Getränke und lecker Bratwurst vom Grill ist natürlich gesorgt.

Auf eine hoffentlich erfolgreiche Saison 2014/15!
Ultras Krefeld 2000

Nächster in Artikel

Vorheriger in Artikel

© 2017 ULTRAS KREFELD